Der Sternenhimmel Buch Sternenhimmel
DAS JAHRBUCH FÜR HOBBY-ASTRONOMEN

Prosit Neujahr

Auch bei der Kalenderreform von Caesar 46v.Chr. blieb es beim Jahresbeginn am 1. Januar. Dann aber übernahm die Kirche auch die weltliche Macht, und dieser Jahresbeginn wurde geächtet, ja das Konzil von Tours 567 drohte sogar mit der Exkommunikation der Teilnehmer an Neujahrsfeiern! Grund waren vermutlich die ausschweifenden heidnischen Neujahrsfeiern, die Saturnalien, die der Kirche nicht gefielen.
Im 11. Jahrhundert wurde dann aber der 1. Januar zu einem Kirchenfesttag erklärt (Fest der Beschneidung des Herrn) und damit der 1. Januar wieder «salonfähig». Offiziell dekretiert wurde der 1. Januar als (bürgerlicher) Jahresbeginn jedoch erst 1691 durch Papst INNOZENZ XII.
Aber die Kirche begann das Jahr für interne Datierungen auch nachher noch nicht immer am 1. Januar, sondern nach mindestens vier verschiedenen "Stilen"

Circumcisionsstil: 1. Januar

Annuntiationsstil: 25. März (Mariae Verkündigung)

Osterstil: am Ostersonntag

Natalstil: am 25. Dezember

Der 1. Januar ist übrigens heute nicht mehr der kirchliche Feiertag "Beschneidung des Herrn", 1969 wurde er zu einem Marienfesttag umgewidmet. 

Zurück